images/banners/triplex21.jpg

Termine

 Zu den regelmäßig stattfindenden Terminen bitte ganz nach unten scrollen.


Hinweis: fast alle Veranstaltungen finden nun in unserer Evangelischen Kirche auf der Hauptstraße statt, Adresse: 68535 Edingen-Neckarhausen, Hauptstraße 43-45

 

März 2019    
03.03.2019 10:00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Jörg Hirsch (Ev. Kirche)
  11:00 Uhr Kirchentreff (Ev. Kirche)
05.03.2019 18:30 Uhr Kirchenchorprobe, närrische Probe mit Verkleidung (Ev. Kirche)
10.03.2019 10:00 Uhr Gottesdienst mit Prädikant Dietmar Betz (Ev. Kirche)
  11:00 Uhr Kirchentreff (Ev. Kirche)
  18:30 Uhr Blaue Stunde (Ev. Kirche)
12.03.2019 21:00 Uhr Mitgliederversammlung Freundeskreis des Ev. Kirchenchors Edingen (Ev. Kirche)
14.03.2019 19:00 Uhr Vortreffen für die Vorbereitung des Kirchengemeindesfestes (Martin-Luther-Kindergarten)
17.03.2019 10:00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Jörg Hirsch (Ev. Kirche)
  11:00 Uhr Kirchentreff (Ev. Kirche)
18.03.2019 19:30 Uhr Bibel teilen – Glauben teilen (Bibliothek kath. Pfarrheim)
23.03.2019 13:00 Uhr Flohmarkt der Kindertagesstätte-Martin-Luther (Turnhalle der Pestalozzischule)
24.03.2019 10:00 Uhr Gottesdienst mit Schuldekanin Dr. Sabine Bayreuther (Ev. Kirche)
  11:00 Uhr Gottesdienst für Klein und Groß (Ev. Kirche – dann Edi-Wohnpark)
  11:00 Uhr Kirchentreff (Ev. Kirche)
30.03.2019 11:00 Uhr Flohmarkt des Melanchthon-Kindergartens (Anna-Bender-Saal)

 

 

Aktuelles

 

Öffnungszeiten Pfarramt

Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr. Am Freitag, 22.03.2019 hat das Pfarramt nur bis 11:30 Uhr geöffnet.

 

Kindertagesstätte-Martin-Luther Kindergarten und Krippe: Großer, sortierter Flohmarkt „Rund ums Kind“

Termin: Sa., 23.03.2019, 13:00–15:00 Uhr, Ort: Turnhalle der Pestalozzischule Edingen, Robert-Walter-Str. 3, 68535 Edingen-Neckarhausen (Edingen). Der Martin-Luther-Kindergarten Edingen veranstaltet wieder seinen großen, sortierten Flohmarkt „Rund ums Kind“. Verkauft werden vorsortierte Kinderkleidung ab Größe 50/52, Spielzeug, Bücher, Babyartikel und vieles mehr. Bereits ab 12:00 Uhr gibt es wieder ein großes Kaffee- und Kuchenbuffet mit selbstgebackenen Kuchen und frischen Waffeln. Schwangere (mit Mutterpass) dürfen schon ab 12:30 Uhr einkaufen. Bitte beachten Sie, dass leider keine Kinderwägen mit in die Halle genommen werden dürfen. Eigene, leere Taschen dürfen gerne zum Einkaufen genutzt werden. Alle Verkäufernummern sind nun vergeben. Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

 

Kirchengemeindefest

Am 14.03.2019 um 19 Uhr findet im Matin-Luther-Kindergarten das erste Vortreffen für die Vorbereitung unseres Kirchengemeindesfestes statt. Alle interessierten Gemeindemitglieder sind herzlich eingeladen daran teil zu nehmen.

 

Freundeskreis des Ev. Kirchenchors Edingen

Am Dienstag, den 12. März 2019 findet die turnusmäßige Mitgliederversammlung um 21:00 Uhr in der Ev. Kirche Edingen statt. Tagesordung: 1. Begrüßung, 2. Bericht des Vorstands, 3. Wahlen, 4. Planungen 2019/2020, 5. Verschiedenes.G. Ehlert, Vorsitzender

 

Krabbelgruppe

Liebe Mamas, liebe Papas, jeden Freitag um 09:30 Uhr können sie gerne mit Ihren Kindern (0 bis 3 Jahre) unsere Krabbelgruppe im Martin-Luther-Kindergarten besuchen. Sie können dort Kontakt zu anderen Eltern knüpfen, mit ihnen Erfahrungen austauschen und über Probleme und alle anderen Themen rund ums Baby sprechen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, kommen sie einfach mal vorbei.

 

Jubelkonfirmation

Wir möchten mit Ihnen gerne am 31.03.2019 die Jubelkonfirmation feiern und würden uns sehr freuen, wenn Sie uns mit einer aktuellen Liste der Namen und Adressen helfen könnten, damit jeder eine schriftliche Einladung bekommt. Goldene Konfirmation (50 Jahren), Diamantene Konfirmation (60 Jahren), Eiserne Konfirmation (65 Jahre), Gnaden Konfirmation (70 Jahre), Kronjuwelen Konfirmation (80 Jahre).

 

In eigener Sache

Unsere Postanschrift hat sich geändert. Bitte beachten Sie unsere neue Anschrift Hauptstraße 43. Per e-Mail erreichen Sie das Pfarrbüro ab sofort ausschließlich unter den beiden Adressen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gemeindeversammlung der Evangelischen Kirchengemeinde Edingen

In der gut besuchten Gemeindeversammlung unter der Leitung von Gisela Graß, informierte Dekanin Monika Lehmann-Etzelmüller, wie es für die evangelische Kirchengemeinde Edingen nach dem Weggang von Pfarrer Matthias Schipke zum 1. Februar weitergeht. Danach folge erst einmal die übliche zweimonatige „Pflichtvakanz“, anschließend hoffe man auf Bewerbungen auf die Ausschreibung der Stelle. „Falls sich niemand meldet, wird es eine zweite Ausschreibung geben“, erklärte die Dekanin, die seit Oktober die Geschäftsführung der Gemeinde übernommen hat. Bis zu Schipkes Ausscheiden laufen Gottesdienste, Kasualien, Schul- und Konfirmandenunterricht weiter, danach werden Pfarrer aus der Umgebung einspringen. Bezirksjugendreferentin Carolin Gottfried übernimmt den Konfirmandenunterricht. Das angemietete Pfarrhaus in der Bahnhofstraße werde man eventuell aufgeben müssen, teilte Kirchengemeinderatsvorsitzende Birgit Monsler mit. Falls eine Einzelperson als Pfarrer folge, sei es zu groß. Birgit Monsler schnitt kurz die Haushaltslage an. 2017 habe man einen kleinen Überschuss erzielt, 2018 liege im Plan. Und die Rücklagen sind nach dem Verkauf von Grundstücken und des Anna-Bender-Saals an die politische Gemeinde gewachsen. „2020 sind wir schuldenfrei, bis wir dann neue Darlehen aufnehmen müssen“, erklärte sie. Dass die Kirchengemeinde in den nächsten Jahren einiges an Geld investieren muss, steht außer Frage. Neben dem Neubau des Gemeindehauses – das Grundstück hierfür hat sie bereits von der Kommune erworben und bezahlt – steht anschließend die Renovierung der Kirche an. Neben dem Glockenstuhl und den Glocken, ist vor allem die Heizungsanlage erneuerungsbedürftig. Es gebe Überlegungen, das neue Gemeindehaus und die Kirche an die Nahwärmeversorgung anzuschließen, zumal die Kirchengemeinde im Bebauungsplan liege, erklärte Wolfgang Ding, Vorsitzender des Gebäudeausschusses. Er informierte über die weiteren Schritte auf dem Weg zum neuen Gemeindehaus: Nach dem Architektenwettbewerb, den das Heidelberger Büro Kessler de Jonge für sich entschied, soll der Architektenvertrag bis Januar stehen. Danach folgen Entwurfs-, Zeit- und Kostenplanung sowie nach dem Umzug der Edinger Kälble der Abriss bestehender Gebäude auf dem Baugrundstück. Ein Baubeginn Ende 2019, Anfang 2020, sei zwar ein „ehrgeiziges Ziel“, dennoch aber möglich, sagte Ding. Abschließend warben Gisela Graß und Birgit Monsler um Unterstützung: Seit Oktober besteht der Kirchengemeinderat nach Rücktritten nur noch aus fünf Personen, acht wären möglich. Bis zur Neuwahl im Dezember 2019 wäre eine Nachwahl denkbar. Man wolle die Arbeit verteilen und dazu eigene Ausschüsse bilden.(RNZ, Nicoline Pilz)

 

Blockflöten-Gruppe

Wir treffen uns an etwa zwei Sonntagen im Monat zum Blockflöte spielen von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Wenn Sie auch Lust haben, Blockflöte in einem kleinen Ensemble zu spielen, sind Sie herzlich zum Mitmachen eingeladen. Wer einfach mal schnuppern möchte, kann gerne vorbeikommen. Unsere nächsten Termine sind am 13.Januar und am 3.Februar 2019. Näheres können Sie von [Kontakt über das Pfarrbüro oder das Amtliche Mitteilungsblatt] erfahren.

 

Bauausschuß der Evang.Kirchengemeinde Edingen

Aufregende ereignisreiche Tage liegen hinter uns. Zuerst kam die Nachricht, daß die Verträge zum Kauf des Bauplatzes zwischen der politischen Gemeinde Edingen-Neckarhausen und der Kirchengemeinde unterschrieben sind. Die Gelder zum Kauf sind auch vom Evangelischen Oberkirchenrat in Karlsruhe genehmigt und freigegeben. Ein langwieriger Prozess findet sein Ende. Zudem war am 19.Juli 2018 die Jury-Sitzung zur Beurteilung der 6 Vorschläge unterschiedlicher Architekturbüros für das neue Gemeindehaus. Alle Büros hatten die Auslobungsunterlagen mit den Wüschen der Kirchengemeinde Mitte April erhalten und konnten Anfang Mai vor Ort Rückfragen stellen. Anfang Juli war dann die Abgabefrist für Pläne und Modelle. So hatte die Jury dann 6 unterschiedliche Ideen zur Verwirklichung der Anforderungen an ein Gemeindehaus. Sehr unterschiedlich und dann an manchen Stellen auch wieder ähnlich. Nach mehreren Betrachtungsrunden fiel das Ergebnis der Jury dann doch einstimmig auf den Entwurf des Büros Kessler Dejonge Architekten und Partner, Heidelberg. Der Grundriss der Arbeit schien am geeignetsten, um die unterschiedlichen Funktionen Saal, Räume für Versammlungen, Jungendraum und Pfarrbüro zu treffen. Das Gebäude aus 3 Blöcken steht in „gutem Dialog“ mit der Kirche dem Kirchgarten und der umgebenden Bebauung. Alle Entwürfe wurden am Sonntag nach dem Gottesdienst im Bürgersaal des Rathauses vorgestellt. Neben teilnehmenden Architekten konnte Gisela Grass zahlreiche Gemeindeglieder und interessierte Bürger begrüßen. Alle Entwürfe regten unter Besuchern schon die Phantasie für diese und jene Veranstaltung an. Die Entwürfe werden noch bis zum 03.08.2018 im Bürgersaal ausgestellt sein. Zu den üblichen Rathausöffnungszeiten können Sie angeschaut werden. Es sind dann immer Jurymitglieder ansprechbar, die Erläuterungen geben können. Den Siegerentwurf und weitere Informationen können Sie auch auf der Homepage http://evang-gemeindehaus-edingen.de. Zwei große Schritte zum neuen Gemeindehaus sind also getan, viele weitere werden noch folgen, damit das Projekt zum Abschluß kommt und finanziert werden kann.

 

Großartige Aussichten

Ganz herzlichen Dank all denen, die mir geholfen haben und helfen, dass in meiner Dienstzeit als Pfarrer ausreichend Geld zusammengekommen ist, um ein neues großartiges Gemeindezentrum an der Kirche entstehen zu lassen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass pessimistische Stimmen zu hören waren, die sagten, das wird Ihnen Herr Pfarrer niemals gelingen. Nun wird Anfang Dezember der Prozess soweit sein, dass mit der Kirchenleitung und ProKiBa dieser Prozess konkret durchgeplant wird. Grundstück an der Kirche mit einem neuen wundervollen Gemeindehaus und der Renovierung der Kirche. Ich bin dankbar, dass dies uns allen in meiner Dienstzeit gelungen ist und gelingt. Ich weiß, dass viele auf diese Arbeit stolz und dankbar schauen. Und Sie mir dies in großartiger Weise durch Ihren Einsatz und Mithilfe ermöglichen. Danke auch für die vielen persönlichen und schriftlichen Dankesworte. Ich habe all Ihre freundlichen Worte und Glückwünsche dazu gehört und gelesen. Ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich. Ihnen allen, die sich unermüdlich für unsere und meine Arbeit engagieren, gilt mein Dank. Macht weiter so, dann wird bald ein neues wundervolles Gemeindehaus stehen, auf das wir alle stolz sein werden und eine stilvoll restaurierte Kirche zu Gottesdiensten einladen. Ihnen eine frohe Adventszeit, geruhsame Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünscht Pfarrer Matthias Schipke

 

Kirchentreff - Gemeinde im Gespräch

In der Regel findet nach dem Gottesdienst der Kirchentreff unter der Orgelempore statt. Alle sind willkommen, die nach dem Gottesdienst gern noch in der Gemeinschaft verweilen möchten – groß und klein, alt und jung, allein oder mit Familie, schon lange dabei oder neu zugezogen.Der Kirchentreff ist ein Ort der Begegnung für Gemeindeglieder aller Generationen. Er bietet Gelegenheit, vertraute Menschen zu treffen, Gespräche zu führen, neue Kontakte zu knüpfen und gemeinsam fröhlich zu sein. Gereicht werden Tee, Kaffee, Saft und Gebäck. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Neues Gemeindehaus

Nach einigen Jahren der Vorbereitung und Planung ist nun sicher, dass wir mit dem Neubau des Gemeindehauses in der Nähe der Kirche beginnen können. Die alten Gebäude im Amselweg und in der Anna-Bender-Str. sind verkauft, die Kommune hat uns ein Grundstück neben der Kirche für den Neubau eines Gemeindehauses angeboten und die Projektleitung des Oberkirchenrates in Karlsruhe empfiehlt uns, nun möglichst zügig und zeitnah die nächsten Schritte auf dem Weg zur Gebäudekonzentration anzugehen und auch zu verwirklichen. Der Kirchengemeinderat kann das nicht alleine schaffen und braucht dazu ihre Mithilfe. Ein eigener Gebäudeausschuss soll gemeinsam mit dem Architekten – der noch ausgewählt wird – die Bautätigkeiten koordinieren und den Kontakt zu den Ansprechpartnern beim Oberkirchenrat und der Kommune pflegen. Sie, die Mitglieder dieser Gemeinde, werden mit Ihrer Familie den Kindern und Enkelkindern dieses Gemeindehaus in den kommenden Jahren nutzen und sind damit die besten Ratgeber für die Gestaltung des Hauses. Nutzen Sie die Möglichkeit Einfluss zu nehmen und haben Sie den Mut, sich für den Gebäudeausschuss zu melden. Sie werden nicht alles allen bewältigen! Sprechen Sie auch Bekannte oder Freunde an, denn es wäre schön, wenn sich ein Team von ca. 4 – 6 Menschen dieser Aufgabe zusätzlich zum Kirchengemeinderat annimmt. Am 06.April um 19.30 Uhr trifft sich der Gebäudeausschuss mit dem Kirchengemeinderat in der Kirche. Es ist nötig, dass noch weitere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen dazu kommen. Sprechen Sie mich oder einen Kirchengemenderat-Mitglied oder Pfarrer Schipke an – oder kommen Sie einfach zum Besprechungstermin.

 

Newsletter „Offenes Ohr“ und Gemeindebote

Für alle an unserer evangelischen Kirchengemeinde interessierten Gemeindemitglieder bieten die Vorsitzenden des Kirchengemeinderates einen wöchentlich erscheinenden Newsletter per E-Mail Versand an. Wer ihn erhalten möchte, kann sich im Pfarramt mit seiner E-Mail-Adresse anmelden. Und sollten Sie auch ohne unser Gemeindemitglied zu sein, sich für unseren Gemeindebrief interessieren, melden Sie sich hierfür gern für eine gebührenfreie Zusendung an. Unser Profil – was uns wichtig ist: Der Evangelische Kirchengemeinderat Edingen hat in seiner Sitzung vom 12. Mai wichtige Grundaussagen für unsere Evang. Kirchengemeinde in Edingen formuliert: a) Die Gemeinde geht auf ungetaufte Personen zu. Ihnen stehen alle Gruppen der Gemeinde offen. b) Die Gemeinde integriert neben körperlich behinderten Menschen auch Menschen mit geistiger Behinderung. Ihnen allen steht der Konfirmandenunterricht offen. c) Die Gemeinde lässt gleichgeschlechtliche Trauungen zu. Diese werden in die Kirchenbücher eingetragen. d) Die Gemeinde öffnet ihre ökumenischen Aktivitäten über die Religionsgrenzen hinaus. Wir möchten mit allen Menschen auch der anderen Glaubens- und Religionsgemeinschaften am Ort im Dialog sein.

 

Unser Profil – was uns wichtig ist

Der Evangelische Kirchengemeinderat Edingen hat in seiner Sitzung vom 12. Mai wichtige Grundaussagen für unsere Evang. Kirchengemeinde in Edingen formuliert: a) Die Gemeinde geht auf ungetaufte Personen zu. Ihnen stehen alle Gruppen der Gemeinde offen. b) Die Gemeinde integriert neben körperlich behinderten Menschen auch Menschen mit geistiger Behinderung. Ihnen allen steht der Konfirmandenunterricht offen. c) Die Gemeinde lässt gleichgeschlechtliche Trauungen zu. Diese werden in die Kirchenbücher eingetragen. d) Die Gemeinde öffnet ihre ökumenischen Aktivitäten über die Religionsgrenzen hinaus. Wir möchten mit allen Menschen auch der anderen Glaubens- und Religionsgemeinschaften am Ort im Dialog sein.

 

Vertrauenstelefon für Missbrauchfälle eingerichtet

Ein Vertrauenstelefon für Meldungen und Gespräche im Zusammenhang von Missbrauchsfällen hat die Ev. Landeskirche in Baden eingerichtet. Ein erfahrener Psychotherapeut steht zum Gespräch zur Verfügung. Die Landeskirche will eine möglichst umfassende Aufklärung von möglichen Missbrauchsfällen in ihrer Einrichtung erreichen. Dazu hat sie alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Schulen aufgerufen, ihnen bekannte Missbrauchsfälle zu melden. Als Anlaufstelle wurde ein Vertrauenstelefon eingerichtet, an der der ehemalige Leiter der Vertrauenstelle für Kindesmissbrauch und sexuellen Missbrauch in Konstanz – Peter Linzer – zum Gespräch zur Verfügung steht. Vertrauenstelefon der Ev. Landeskirche Baden: 0800 5891629, persönliche Telefonsprechstunde: Dienstag 13.00 Uhr bis 14 Uhr und Donnerstag 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Darüber hinaus ist Herr Linzer täglich über die Mailbox und das E-Mail Postfach erreichbar und wir sich umgehen mit jedem Ratsuchend in Verbindung setzen. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

"Wir heißen homosexuelle Menschen in unserer Kirche ausdrücklich willkommen"
Bischof Fischer: Unterschiedliche sexuelle Orientierungen tolerieren

Quelle: ZfK / Hornung Karlsruhe/Stuttgart, (05.02.2014). Der badische evangelische Landesbischof Ulrich Fischer unterstützt das Bemühen der Schulen, Toleranz gegenüber unterschiedlichen sexuellen Orientierungen zu vermitteln. Die Diskussion um den baden-württembergischen Bildungsplan 2015 habe fälschlicherweise zu dem Eindruck geführt, als habe die evangelische Landeskirche in Baden grundsätzliche Vorbehalte gegenüber der Beschäftigung mit dem Thema Homosexualität in der Schule oder gar gegen homosexuelle Menschen an sich, sagte Fischer am Mittwoch dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Karlsruhe. Das sei nicht der Fall. "Wir heißen homosexuelle Menschen in unserer Kirche ausdrücklich willkommen", so der Landesbischof weiter.
(Quelle: epd-Südwest)

 

 


Termine Wochenplan

 

Sonntag    
10:00 Uhr Gottesdienst wöchentlich
10:00 Uhr Gottesdienst für Klein und Groß (Kirche) monatlich
11:15 Uhr Andacht im Edi-Wohnpark monatlich
11:30 Uhr Gemeindemittagessen 5x im Jahr
14:00 Uhr Kirchcafé 5x im Jahr
Montag    
19:30 Uhr Bibel teilen – Glauben teilen monatlich
19:30 Uhr Strickkreis (Ev. Kirche) wöchentlich
20:00 Uhr Hauskreis 2x im Monat
Dienstag    
19:30 Uhr Kirchenchorprobe wöchentlich
Mittwoch    
14:30 Uhr Seniorenkreis monatlich
15:00 Uhr Kaffeetreff im Edi-Wohnpark 2x im Jahr
17:00 Uhr Interreligiöses Treffen für Kinder und Jugendliche (Kirche) wöchentlich
17:30 Uhr Konfirmandentreff (Kirche) wöchentlich
Donnerstag    
09:30 Uhr Mini-Club für Kinder von 0 – 3 Jahren (TVE-Jahnhalle) wöchentlich
19:00 Uhr Kirchengemeinderatssitzung monatlich
Freitag    
09:30 Uhr Mini-Club für Kinder von 0 bis 3 Jahren (Martin-Luther-Kindergarten) wöchentlich
18:00 Uhr Friday Upstairs (Martin-Luther-Kindergarten) wöchentlich
19:15 Uhr Probe Jungbläser (Musiksaal) wöchentlich
20:00 Uhr Posaunenchorprobe (Musiksaal) wöchentlich
Samstag    
09:00 Uhr Gemeindefrühstück 5x im Jahr
14:00 Uhr Café Contact (Haupstr. 72) monatlich

 


Regelmäßige Termine finden Sie auf unserer Seite Gruppen und Kreise sowie aktuell auch immer im Amtlichen Mitteilungsblatt.

Joomla templates by a4joomla